21. Mai 2022 in Zug
Bossa Nova Club Suisse dankt euch allen für den schönen Abend!

Ein Abend wie im Rio de Janeiro der 60er-Jahre

Der Verein Bossa Nova Club Suisse veranstaltete in Zug unter dem Motto «building bridges» eine Bossa Nova Night.

«Heute Abend wollen wir Sie dorthin mitnehmen, wo alles begann: ins goldene Rio der 60er Jahre.» Dies waren die Worte, mit denen die Moderatorin das zahlreich erschienene Publikum begrüsste.Der Abend war energiegeladen, das Wetter war fast so gut, wie in Rio de Janeiro, der Saal voll und das Publikum gespannt.

Für die Sängerin Alcira und ihre Band war das Ziel klar: Sie würden dem Publikum die Lebensfreude, Energie und das Feuer Südamerikas näherbringen.

In der Bar der Gewürzmühle konnte man bereits ab 18 Uhr «Brasilien in Vinyl 2022», eine Sonderausstellung mit originalen brasilianischen Vinyl-Schallplatten aus den Jahren 1950 bis 1980, besuchen. DJ Rodney, elegant gekleidet in einem typischen Smoking aus den 60er-Jahren, sorgte mit brasilianischen Klängen für das passende Ambiente. Auch exotisches brasilianisches Essen und Getränke waren im Angebot und selbstverständlich durfte auch die berühmte Caipirinha nicht fehlen!

Kurz nach 20 Uhr begann der erste Teil des Live-Konzerts «Bossa Nova Night» mit der Sängerin Alcira und ihren Musikern (auch sie im stilechten Smoking gekleidet). Die Stimmung war entspannt und locker und die Band verbreitete Charme und Nostalgie. Das Konzertprogramm beinhaltete die grössten Hits des exotischen brasilianischen Musikstils sowie traditionelle Samba Melodien. Im Verlauf des ersten Teils wurde die Stimmung immer angeregter und zu Ende der zweiten Konzerthälfte begann das Publikum zu tanzen und zu singen und bat am Konzertende gar um eine Zugabe. 

Der Bossa Nova Club Suisse will Brücken bauen, um Menschen aller Nationalitäten und Kulturen zusammenzuführen, um gemeinsam mithilfe der schönsten Musik Brasiliens Herzen zu öffnen. Unser Ziel ist es, hochwertige Unterhaltung zu bieten und mit Konzerten, Musik-Workshops, Partys, Treffen und Events aller Art einen Beitrag zur internationalen Integration in unserem schönen Zug beizutragen. Dies soll dazu animieren, die brasilianische Musik zu erleben, mit dem Charme der Copacabana und Ipanemas der goldenen Epoche Rio de Janeiros. 

Zusammensein und gleichzeitig die Kultur fördern, Menschen durch Musik verbinden, egal ob Einheimischer oder Expat, das liegt uns am Herzen. Denn wie Henry W. Longfellow sagte: «Musik ist die universelle Sprache der Menschheit.»